Skip to Content

Das verflixte Labyrinth

Rechts. Links. Rechts oder doch Links? So schwer ist doch eigentlich kein Stadtsprint. Aber das verflixte Labyrinth von Roßwein stellte viele Sportler am 23.03.2019 vor eine Herausforderung der besonderen Art. 5 Posten versteckten sich im Heckenlabyrinth und mussten gefunden werden.

Anicó Kulow von der Berliner Turnerschaft gewann die Damen Elite mit einer Zeit von 19:52 und bei den Herren gewann Toby Scott von der OLV Steinberg mit über zwei Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Erik Scheuermann.

 

Der Sprint am Frühlingswochenende überzeugte nicht nur durch das knifflige Labyrinth, sondern auch durch wunderbaren Sonnenschein. Bei fast 20 Grad und wolkenlosem Himmel liefen über 270 Starter durch die mittelsächsische Kleinstadt auf der Suche nach ihren Posten. Die Organisation des Sprints wurde hauptsächlich von der Jugend des Vereins übernommen. So war Patricia Nieke Bahnlegerin, Cedik Klein für die IT verantwortlich und Pia Schoffer übernahm die Gesamtleitung. 

 

einige Fotos und Videos:  https://flic.kr/s/aHskPZxXqa

 

Ergebnisse:

http://tu-ol-dresden.de/daten/wk/DBKNacht2019/index.html

 

weitere Artikel:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/hohe-meisterdichte-bei-orientierungslauf-durch-rosswein/

 

Text: Pia Schoffer

Fotos: Patricia Nieke