Skip to Content

Bewerbung für die Deutsche Park Tour 2017 startet!

Deutsche Park TourDie OL-Winterpause ist traditionell die Zeit zum Planen der kommenden Saison. Langsam füllen sich die Terminkalender und auch die Deutsche Park Tour steckt nun in der Vorbereitung für ihre nächste Auflage. Deutschlands beliebte Sprint-OL-Rangliste sucht auch für 2017 wieder rührige Ausrichter von Sprint-OLs, die sich mit einem Wertungslauf an der Tour beteiligen wollen. Ziel ist einmal mehr, in möglichst allen Teilen der Republik die Möglichkeit zu schaffen, um DPT-Punkte zu sprinten.

 

Ab sofort steht der Bewerbungsbogen als Microsoft-Word-Formular zum Download bereit. Interessierte Ausrichter von Sprint-OLs können sich damit wieder für einen Wertungslauf zur Deutschen Park Tour bewerben und den Sprint-OL in Deutschland im kommenden Jahr mitgestalten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2017. Dann werden die beiden ParkTour-Koordinatoren Sven Hommen und Ralph Körner wieder alle Bewerbungen sichten und daraus einen möglichst attraktiven Tour-Kalender zusammenstellen. Die Vergabe der Läufe erfolgt dann wie gehabt gegen Ende Januar. 

 

Deutscher Orientierungssport-VerbandDas Regelwerk der beiden vergangenen Jahre gilt auch unverändert für das kommende Jahr, mit einer kleinen Ausnahme. Um die Mitgliedschaft im Deutschen Orientierungssport-Verband (DOSV), der ja Träger der Deutschen Park Tour ist, attraktiver zu gestalten, zahlen DOSV-Mitgliedsvereine bei der Ausrichtung eines ParkTour-Sprints weniger Wettkampfabgabe als alle übrigen Vereine. Für DOSV-Vereine fallen 20 Cent je DPT-Starter an, für alle sonstigen Vereine 50 Cent je DPT-Starter. Damit möchten die Deutsche Park Tour und der DOSV einen Mehrwert für die Mitgliedsvereine schaffen und den noch jungen Verband besser in den Blickpunkt rücken.

 

Wie immer ist dem DPT-Team wichtig, dass die Wertungsläufe zur Tour weiterhin eine möglichst hohe Qualität hinsichtlich Gelände, Karte und Bahn aufweisen. Auch die zeitnahe und unaufgeforderte Zulieferung der Vorberichte, Ergebnisse, Auswertungsdateien, Nachberichte und Bilder an die Tour-Koordinatoren sollten DPT-Ausrichter nicht vergessen. Auch 2016 funktionierte dies in großen Teilen hervorragend, aber in Einzelfällen leider noch nicht optimal. Hier gilt es weiterhin die DPT von Jahr zu Jahr noch etwas besser zu machen.

 

Hier geht es zur Bewerbungsseite!

 

Die Deutsche Park Tour wird unterstützt von SportIdent und Sirius Facilities
 

 

 

Deutscher Orientierungssport-Verband e.V.