Skip to Content

Deutsche Park Tour 2015

Grüne Trikots an DPT-Gesamtsieger 2015 übergeben

Die Gesamtsieger der Deutschen Park Tour 2015Im Rahmen der Siegerehrung der Deutschen Mitteldistanz-Meisterschaften wurden in der Regentalhalle im bayerischen Nittenau die Sieger und Platzierten der Deutschen Park Tour des vergangenen Jahres geehrt. ParkTour-Koordinator Ralph Körner und DOSV-Präsident Achim Bader nahmen die Ehrung vor.

 

Neben den ParkTour-Urkunden erhielten die Gesamtsieger das auch in diesem Jahr von Corinna Nieke gestaltete Grüne Trikot, sowie alle Podestplatzierten das im gleichen Design gehaltene Multifunktionstuch.

Deutsche Park Tour auf Rekordniveau!

Marvin Goericke (Berliner TSC) dominierte die HerreneliteDie Saison 2015 der Deutschen Park Tour war gleich für mehrere Rekorde gut. Knapp 1600 Klassierte, knapp 3600 Starts und fast 300 Läufer mit vier oder mehr Starts - in keiner der elf Auflagen zuvor war Deutschlands Sprint-OL-Serie derart gut besucht wie in diesem Jahr. 162 Starter im Schnitt konnten die insgesamt 22 Wertungsläufe von Februar bis Oktober 2015 verbuchen, in den meisten Kategorien war der Kampf um den Gesamtsieg spannend bis zum letzten Lauf.

 

Elf regionale Läufe mit je 100 Siegerpunkten, fünf zentrale Sprints mit je 110 Siegerpunkten, vier weitere Landesmeisterschaften mit 105 Siegerpunkten und als Höhepunkt die beiden Läufe zur Deutschen Sprint-OL-Meisterschaften mit 90 Siegerpunkten in den Qualifikations- und 120 Siegerpunkten in den Finalläufen gaben den Sprint-OL-Fans ausreichend Gelegenheit, Zähler für die Gesamtwertung zu sammeln, in die wie immer die besten vier Resultate einflossen.

DPT-Finale beim Saisonhöhepunkt – Gesamtsieg geht nach Berlin

Das Finale der Deutschen Park Tour war auch dieses Jahr Bestandteil des nationalen Saisonhöhepunkts und -abschlusses. Zu den Deutschen Meisterschaften und dem Deutschland-Cup bildete das Finale den Auftakt eines voll gefüllten Wochenendes.

 

Durch das Kurviertel von Bad Harzburg gingen die DPT-Sprinter ein letztes Mal in diesem Jahr auf Punktejagd. Aufgrund der Folgeveranstaltungen an den kommenden beiden Tagen gingen auch mehr als 350 Starter ins Rennen und sorgten somit für ein großes Teilnehmerfeld. Noch größer war es durch den parallel ausgetragenen Junior European Cup. Europas beste Nachwuchs-Orientierungsläufer maßen sich an diesem Wochenende ebenfalls über Langstrecke, Staffel und eben Sprint.

Zweimal kreuz und zweimal quer

Kartenausschnitt vom Sprint in OberurselDas haben sich wohl auch zahlreiche Orientierungswillige aus nah und fern gedacht, die dem Aufruf des Gymnasion Offenbach e.V. gefolgt und zu den Hessischen Sprint-OL-Meisterschaften nach Oberursel gekommen sind. Rund 120 Sprintbegeisterte fanden sich bereits am frühen Morgen auf dem Schulgelände der Grundschule am Urselbach ein und ließen sich von der grauen Wolkendecke nicht irritieren.

Barleber Doppelsprint – interessante Bahnenlegung mit hohem orientierungstechnischem Anspruch

 

Knapp achtzig Orientierungsläufer aus sechs Bundesländern fanden am vergangenen Sonntag den Weg nach Barleben/Sachsen-Anhalt, um an einem weiteren Wertungslauf der Deutschen Parktour 2015 teilzunehmen. Neben den Görlitzer Orientierungstagen war dieses Wettkampfangebot speziell in der Sprintvariante das zweite an diesem Wochenende. 

Inhalt abgleichen