Skip to Content

Deutsche Park Tour 2012

Park-Tour-Sieger 2012 in Berlin geehrt

7 der 13 DPT-Sieger des Jahres 2012Mittlerweile bereits traditionell wurden auch in diesem Jahr zwischen Qualifikation und Finale der Deutschen Sprint-OL-Meisterschaften die Sieger und Platzierten der Deutschen Park Tour des Vorjahres geehrt.

 

Die Gesamtsieger 2012 erhielten wie immer die Grünen Trikots verliehen. In diesem Jahr haben die wie immer vom OL-Shop Conrad gestalteten Shirts neben der Hauptfarbe grün einen orangefarbenen Einschlag, der den Laufshirts einen irischen Touch verleiht. Für die Zweitplatzierten gab es zudem Einkaufsgutscheine vom OL-Shop Conrad, alle Podestplatzierten erhielten darüber hinaus Sachpreise vom DPT-Sponsor high5.

Endstand bei der Deutschen Park Tour 2012

Toursieger 2012 in H 19: Michael FinkenstädtDie neunte Saison der Deutschen Park Tour ist Geschichte. In 17 Wertungsläufen ging es einmal mehr im Sprinttempo durch Altstädte, Parks und Wälder in ganz Deutschland auf der Jagd nach Punkten für die grünen Trikots. Knapp 1100 Klassierte stehen in diesem Jahr in den erstmals 13 Wertungskategorien in der Ergebnisliste der Gesamtwertung, etwas über 2000 Mal wurde bei DPT-Läufen gestartet. Damit konnten die Vorjahreswerte von knapp 1300 Läufern und über 2600 Starts diesmal nicht erreicht werden.

 

Neben den Deutschen Sprint-OL-Meisterschaften in Wuppertal als traditioneller Höhepunkt der DPT-Saison mit 120 Siegerpunkten waren in diesem Jahr auch fünf Landesmeisterschaften Bestandteil der Tour. Die LM von Bayern, Niedersachsen und Hessen wurden dabei wie die beiden Sprint-OLs bei Bundesveranstaltungen, dem Post-Sprint-OL beim 3-Tage-OL an Pfingsten und dem Wiesbadener Nachtsprint bei der DM Staffel als 110er-Sprint mit erhöhten Punkten eingestuft. Elf der übrigen Sprints wurden mit 100 Siegerpunkten bewertet, bei den Vorläufen zur DM gab es immerhin 80 Zähler für die Sieger.

Kleines, aber feines Tourfinale beim OL-Cup "Via Claudia Augusta" in Schongau

Karte des Nachtsprints (2. DPT-Etappe, 3. VCA-Etappe)Auch wenn die großen Punkte bereits vergeben und viele Entscheidungen um die ParkTour-Kronen schon gefallen waren, gab es zum Saisonabschluss im bayerischen Schongau noch einmal DPT-Punkte zu holen, was auch einzelne Läufer nutzten, um sich noch einen Podiumsplatz bzw. sogar das grüne Trikot zu sichern. Der Turnbezirk Oberbayern hatte zum OL-Cup "Via Claudia Augusta" mit drei Etappen nach Schongau geladen, wobei die zweite und dritte Etappe - den Auftakt hatte eine Mitteldistanz am Vormittag gemacht - als Doppelsprint für die Park Tour gewertet wurden.

Viele ParkTour-Entscheidungen bei Hessischer Meisterschaft

Rasant ging's entlang des SteinertseesDas Doppel-Event der Hessischen Meisterschaften im Lang-OL in Hirschhagen und Sprint-OL in Kaufungen war mit 170 Teilnehmern eine gut besuchte OL-Veranstaltung im Raum Kassel. Der Ski-Club Helsa hatte die Ausrichtung übernommen und konnte auch auf die Niedersächsischen OLer bauen, die hier gleichzeitig einen Lauf zur Landesrangliste absolvierten. Dadurch kam ein Teil der Deutschen OL-Läuferelite nach Helsa. Der Ski-Club Helsa sorgte mit dem Gelände in Hessisch Lichtenau und dem Ortskern von Kaufungen mit dem Steinertseegelände entsprechende Rahmenbedingungen. Eine dichte Schneedecke machte die von Wolfgang Braun entwickelten Orientierungsbahnen nicht einfacher.

„FINALE“ der Deutschen Park Tour in Schongau/Oberbayern

Die diesjährige Deutsche Park Tour endet mit dem letzten Wettbewerb in Schongau in Oberbayern. Mit dem 17. Event werden die letzten Punkte für das grüne Trikot des besten Sprinters vergeben!

Jeder Wettkämpfer kann zum Schluss noch einmal punkten! Es sieht zwar in einigen Kategorien so aus als stünden die Sieger bereits fest, doch abgerechnet wird am Schluss. Oder denken etwa diejenigen, die im Moment auf Platz 1 stehen, sie hätten den Sieg schon in der Tasche?

Inhalt abgleichen