Skip to Content

Deutsche Park Tour 2011

Deutsche Park Tour 2011 zu Ende gegangen

Bei kühlen Temperaturen und Sonnenschein ging die diesjährige Deutsche Park Tour beim Halleschen Doppelsprint zu Ende. In 18 Wertungsläufe seit dem verregneten Start in Bottrop im März wurden den Teilnehmern alle Varianten des Sprint-OLs geboten. Durch eine Anpassung der Wertigkeiten ist es gelungen, die Ermittlung der Sieger teilweise bis zum letzten Lauf offen zu lassen. In Halle wurden die drei letzten Siegerinnen in einer spannenden Entscheidung gekürt.

 

Teilnehmerrekord beim Tourfinale in Halle

Der Herbst zeigte sich noch einmal von seiner besten Seite und lockte mit kühlen Temperaturen aber viel Sonne Deutschlands Sprint-OLer zum DPT-Finale nach Halle. Vom WKZ im IAMO - das Leibnitz-Institut für Agrarentwicklung – führten kurze Wege zu Ziel und Start, wo die 172 aktiven Teilnehmer von Karin Schmalfeld, der Final-Schnellsten der diesjährigen DM-Sprint, aufgerufen wurden.

Historischer Sprint in "Altkö"

Nach den Deutschen Sprint-OL-Meisterschaften geht die Deutsche Park Tour nun in Sachsen in ihre nächste Runde: der 5. Lauf zur monatlich ausgetragenen Dresdner Sprint-Serie ist in diesem Jahr auch Wertungslauf für die Deutsche Park Tour. Am Mittwoch 25. Mai kommen die Sprintbegeisterten im historischen Dorfkern von Radebeul Altkötzschenbroda voll auf ihre Kosten.

DM Sprint-OL: Erdbeerkuchen ohne Sahne

Start zum DM-Vorlauf am Fuße der Veste CoburgAlexander Lubina heißt der neue Deutsche Meister über die Sprintdistanz im Orientierungslauf. Er sicherte sich dank zweier fast optimaler Läufe in der Coburger Innenstadt und im angrenzenden Hofgarten die 120 Punkte für die Park-Tour-Wertung und setzte sich damit zunächst auf Rang drei der Gesamtwertung 2011. "Ich dachte mir schon, dass es sich zwischen Christian Teich und mir entscheiden würde, doch hatte ich in der Innenstadt keine Fehler gemacht und noch genügend Kraft für die Schlussschleife im Hofgarten.", so der Bottroper. Am Ende reichte sein Vorsprung von 15 Sekunden auf Christian Teich, um sich am Abend vom TK-Vorsitzenden Achim Bader die Goldmedaille umhängen zu lassen. Bronze ging an den stark auflaufenden Sören Riechers von der Bielefelder TG.

 

DPT-Höhepunkt 2011 im Frankenland

Kartenausschnitt DM/DBK Sprint-OL 2011 in Coburg"Wohlauf, die Luft geht frisch und rein, wer lange sitzt, muss rosten. Ich will zur schönen Sommerszeit ins Land der Franken fahren!"

 

Zwar ist es am kommenden Wochenende vielleicht noch kein Sommer, wie es Joseph Victor von Scheffel in seinem Frankenlied besingt, jedoch werden sich rund 650 OLer aus dem Bundesgebiet auf den Weg ins nördliche Franken machen, um dort ihre Meister im Sprint zu ermitteln. Traditionell ist die DM Sprint-OL auch der Saisonshöhepunkt der Deutschen Park Tour. Hier gibt es die meisten Punkte zu holen und dieses Jahr sogar erstmals gleich doppelt. Denn sowohl der Vorlauf mit 80 Punkten für die Sieger als auch das Finale mit 120 Siegerpunkten machen das DM/DBK-Wochenende zu dem Highlight im Sprintkalender und erleichtert es viele Läufern, auf ihre vier Wertungsläufe für die DPT zu kommen.

 

Inhalt abgleichen